Das ist neu im Spreewelten-Bad

Nach der Umbaupause in den Spreewelten wird das Bad Anfang Dezember wieder seine Pforten öffnen. Und das lange Warten hat sich gelohnt! Denn es haben  sich nicht nur die Fliesen geändert.

Seit April müssen Besucher auf das Spreewelten Bad verzichten. Eine große Umbaumaßnahme sorgt seit dem für leere Becken. Doch das bei dieser Maßnahme nicht nur die Fliesen getauscht wurden konnten bereits 700 Besucher bei einer exklusiven Baustellenbesichtigung im September sehen. Ab Dezember wird das Spreewelten Bad endlich wieder für alle Gäste geöffnet sein. Und worauf sich die Besucher dann freuen können verrät Pingunews.

Noch mehr Schwimmen mit Pinguinen im vergrößerten Pinguin-Außenbecken.

Schwimmen Sie mit Pinguinen im Spreewelten Bad Lübbenau. Lediglich getrennt durch eine Acrylglasscheibe
Schwimmen Sie mit Pinguinen im Spreewelten Bad Lübbenau. Lediglich getrennt durch eine Acrylglasscheibe

Die Möglichkeit mit Pinguinen zu schwimmen war bereits vor dem Umbau das Highlight eines jeden Besuchs. Dank Europas größter Acrylglasscheibe wird dieses Erlebnis ab Dezember noch beeindruckender. Getrennt nur durch die Panoramascheibe können zukünftig die Besucher über eine Strecke von über 45 Metern mit den Pinguinen schwimmen. Das Pinguinbecken hinter der Scheibe hat die Anmutung eines typischen Spreewaldfließes mit all seinen Baumwurzeln und versunkenem Geäst.

Im neuen Trockenspielbereich Auge in Auge mit Pinguinen spielen.

Hier können die kleinsten Gäste des Spreewelten Bads Auge in Auge mit Pinguinen spielen
Hier können die kleinsten Gäste des Spreewelten Bads Auge in Auge mit Pinguinen spielen

Aber nicht nur vom Außenbereich lassen sich die kleinen Frackträger bestaunen. Auch der neugeschaffene Trockenspielplatz im Spreewelten Bad bietet durch eine Panoramascheibe freie Sicht in das Pinguinbecken. In spreewaldtypischen Gurkenfässern können sich die kleinsten Besucher verstecken, auf ihnen klettern und von ihnen rutschen. Und immer im Blickfeld – die Pinguine.

Ping und Frack sind die neuen Pinguine im Spreewelten-Bad

Die Weltneuheit –Interaktive Wasserrutsche mit individualisierbarem Rutscherlebnis

Die Weltneuheit im Spreewelten Bad Lübbenau – Die erste interaktive und individuell konfigurierbare Wasserrutsche. 

Für alle Besucher, die es gerne etwas schneller mögen, gibt es 2 neue Wasserrutschen mit Highscorefunktion. So können die Badegäste um die beste Zeit rutschen. Aber da Tempo bekanntlich nicht alles ist, gibt es nach der Wiedereröffnung in den Spreewelten auch eine interaktive Wasserrutsche. Was bedeutet das eigentlich? Ganz einfach: Auf der Website www.rutschen.fun (Die Website wird erst kurz vor der Neueröffnung erreichbar sein) kann der Besucher bereits vorab sein eigenes Rutscherlebnis konfigurieren. So kann der Nutzer für jeden einzelnen Röhrenabschnitt eine eigene Farbe und einzelne Effekte wählen. Auch die Musik kann der Rutschfan auswählen. Doch damit nicht genug. Für alle Gäste, die sich gerne an Geschicklichkeits- und Reaktionsspielen versuchen, gibt es ein Minispiel. Während der Rutschpartie leuchten einzelne Touchpads auf. Für jedes getroffene Touchpad bekommt der Gast Punkte.

Erstelle bereits von zuhause aus dein eigenes Rutscherlebnis auf www.rutschen.fun

Aber das sind bei weiten noch nicht alle Neuerungen, die die Spreewelten- Gäste im Dezember erwarten. Freuen Sie sich auch auf das neue Thermalbecken mit 360°-Spreewaldansicht oder den neuen Bistrobereich und noch so vieles mehr.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen!