Flocke bleibt das Fußball-Orakel!

Flocke bleibt das Fußball-Orakel!

Gute Nachricht vor dem Final-Wochenende der Fußball-WM in Russland kommen aus den SPREEWELTEN in Lübbenau: Flocke bleibt weiterhin Fußball-Orakel. Denn trotz seiner durchwachsenen Voraussagen nehmen das Mitarbeiter-Team der SPREEWELTEN und sämtliche Pinguine seine Leistungen selbstverständlich mit jeder Menge Humor und stehen weiter hinter ihrem Lieblings-Fußballsachverständigen.


Keine Frage. 2018 ist ein aufregendes Jahr für Flocke. Frisch verliebt in seine Pinguin-Dame Daisy begleitet er als tierischer „Bauinspektor“ unter anderem den Umbau seines SPREEWELTEN Bades. Und dann noch die Herausforderung als Fußball-Orakel. „Dass er diesmal seine gewohnte Treffsicherheit nicht zeigen konnte, liegt wohl an seiner aktuellen Gesamtverantwortung. Das ist schon recht viel für die doch eher kleinen Pinguinschultern“, meint seine Pflegerin Laura. Und trotzdem … Viele Flocke-Fans stellen sich natürlich die Frage: Wie konnte das Orakel 2018 so daneben liegen?

Fußball-Orakel Flocke aus den Lübbenauer Spreewelten hat in Pinguindame Daisy seine große Liebe gefunden.
Fußball-Orakel Flocke aus den Lübbenauer Spreewelten hat in Pinguindame Daisy seine große Liebe gefunden.

Ein Rückblick der PINGUNEWS …

Es ist der 14. Juni. Der erste Tipp steht an. Deutschland gegen Mexiko. Flocke kann sich nicht entscheiden, watschelt zwischen beide Bälle. Heißt wohl Unentschieden. Was dabei auffällt: Der Fußball-Fachpinguin scheint mit seinen Gedanken woanders zu sein. Ist er 100-prozentig fokussiert? Eher nicht. Diagnose: akutes Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch. Erst wenige Tage zuvor hat er nämlich seine Herzensdame gefunden: Daisy. Und genau wie bei den Menschen gilt natürlich auch bei Pinguinen die geflügelte Weisheit: Pech im Spiel, Glück in der Liebe. Aaaaaaaaaaaaaaah . . .  Damit ist der erste Fehlschlag a.) zu erklären und b.) schon längst verziehen. Doch klar ist ebenfalls: Der Druck wird nicht kleiner.


Verantwortung übernommen

Vorm Schweden-Spiel merkte man unserem Flocke das Fracksausen richtig an“, erinnert sich seine Pflegerin. Aber er geht auf den Platz, übernimmt Verantwortung, schnappt sich den Ball, tippt auf Deutschland. Und Schwarz-Rot-Gold siegt. Danach scheint alles wieder im Lot. Orakel Flocke ist zurück. Und wie! Stolz schlendert er über den Pinguin-Platz, gibt sich siegessicher. Klare Devise: Den nächsten Gegner verputzen wir wie ich meine Ladung Fisch. Es gibt lecker Sprotten … und letztlich jedoch die Enttäuschung. 


Das Südkorea-Desaster

Deutschland ist raus, Flocke tief enttäuscht. Bloß gut, dass er seine Daisy hat … „Sie hat ihn liebevoll ‚in den Flügel‘ genommen und ihn getröstet“, verrät Tierpflegerin Laura.


Toller Rückhalt im gesamten Team

Besonders schön: Alle anderen Pinguin-Kumpels und -Kumpelinen sowie die SPREEWELTEN-Mannschaft machen sich für Flocke stark. Keine rote Karte. Kein „Er soll jetzt die – oder in seinem Fall wohl eher – den Flocke machen“. Ganz im Gegenteil. „Natürlich mussten auch wir die Ergebnisse erst einmal verdauen und aufarbeiten. Aber damals wie heute sind wir hundertprozentig davon überzeugt, dass Flocke für unser Orakel mit seinen Verdiensten auch in Zukunft genau der richtige Pinguin-Mann ist“, bekräftigt Marketingchef Steven Schwerdtner.

In diesem Sinne: Die WM 2022 in Katar (und natürlich auch die EM 2020) können kommen. Flocke ist bereit und dankt seinen Fans für die großartige Unterstützung.